News

Dienstag 23.1.2018 ist Fototag <3

WATCH OUT: Am Dienstag in der 18:00 Stunde wird Marko Zlousic für unsere neue Website fotografieren! 😍💜😍 Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass du dich am Rand des Raumes platzierst. Wir bitten dich jedoch, solltest du auf keinen Fall auf Fotos veröffentlicht werden wollen, in die Mittwochstunde zu kommen 🤸‍♀️🕉️🤸‍♀️ Du bist neugierig geworden wie Marko arbeitet? Dann wirf einen Blick auf seine Homepage http://neonhippo.net

Yin Yoga Workshop im Jänner

Yin Yoga 1020 Wien, Praterstrasse 70/8

Der Winter ist dafür gedacht um zur Ruhe zu kommen und Kräfte für das kommende Jahr zu sammeln. Doch Weihnachten und Silvester mit all seinem Glanz und Zauber versetzt uns dennoch in einen ziemlichen Stress. Geschenke müssen gekauft, Freunde und Verwandte besucht, Erwartungen befriedigt und Feste gefeiert werden. Ebenso wie die Natur, benötigen auch wir Menschen Rückzug und Stille, um mit dem Frühling erneut wachsen zu können und uns neuen Projekten und Herausforderungen mit aller Kraft und Freude zu stellen.

Dazu bietet Sandra im Jänner einen Yin-Yoga-Workshop – dabei nehmen wir uns genügend Zeit um bei entspannender Musik längere Zeit in den Positionen zu verweilen. Dabei kannst du dich ganz deiner Atmung widmen und mit jedem Atemzug tiefer in die Asana sinken. Wir werden im Laufe des Workshops alle Meridianpaare passiv stretchen und du hast genug Zeit um alle aufkommenden Emotionen zu beobachten und mit deiner Atmung wieder ziehen zu lassen.

Für weitere Fragen und oder um Dir einen Platz zu sichern schreib mir am besten eine E-Mail s.grosskopf@gmx.at oder kontaktiere mich telefonisch unter 0676 513 18 48.

Ich freu mich auf dich, Sandra

Termin: Sonntag 28.1.2018  14:00 – 16:30

Kosten: 40 Euro

10 Tage Yoga für 10 Euro

10 Tage Yoga um 10 Euro, 1020 Wien, Praterstrasse 70/8

Wir haben ein neues Angebot „10 Tage Yoga für 10 Euro“. Diese Aktion ersetzt das einmalige Schnuppern um 10 Euro. Damit unsere bestehenden Kunden hier nicht benachteiligt werden, besteht für euch (einmalig) die Möglichkeit ein neues Mitglied zu werben und mit dem/ der JungYogiNi zusammen um einen Euro pro Tag zu praktizieren!

Coming Hooomm goes Dogenhof

Coming Hooomm Yoga 1020 Wien, Praterstrasse 70/8

Wie bereits letztes Monat angekündigt ziehen wir Ende des Jahres um und sind nach Weihnachten im Dogenhof zu Hause. Praterstrasse 70/8 – wer das Hipster Café „Supersense“ kennt, findet uns einen Stock darüber! Hohe Räume, Stuck an der Decke & viel Licht werden unsere Herzen erwärmen und bei den künftigen Yogastunden noch mehr Freude erzeugen!

Warum Nina Proll arm ist und Männer durchaus lernen müssen sich zu benehmen! #metoo !

#metoo

Ganz gleich wie man zu Feminismus steht, ob Simone de Beauvoir und Alice Schwarzer die gewählte Literatur ist, um das Thema „metoo“ kommen wir zurzeit alle nicht herum. Meine Facebook Startseite überschlägt sich mit geteilten Beiträgen, meist geschrieben von großartigen, starken Frauen. Kommentiert werden diese zu Hauf von Männern die partout nicht einsehen wollen, was für ein Drama hier gezeichnet wird und von Frauen, die sich mit jenen Männern solidarisieren. Dazu gibt Schauspielerin Nina Proll regelmäßige Zeitungs- und Fernsehinterviews, die mir selbst das Kopf schütteln nicht mehr erlauben und wird auf diversen Socialmedia Foren dafür gefeiert. Doch worum geht es denn in der Debatte eigentlich?

Ok, wir sind uns alle einig – Frauen vergewaltigt man nicht. Aber betrunken können Grenzen schon mal verschwinden und da soll frau nicht so kleinlich sein. Aber zumindest das gesteht man Frauen zu: ungewollter Penis in Vagina ist gesellschaftlich nicht geduldet und strafrechtlich geregelt. Fein! Wie schaut es denn mit Hand am Po und Schenkel aus? Bis 2015 war das noch in Ordnung, seit zwei Jahren sind wir in unserem Rechtsstaat nun soweit, dass das zumindest strafrechtlich nicht als ungezogenes Verhalten gehandhabt wird (Heinisch-Hosek sei Dank, auf die Frauenminister der FPÖ dürfen wir gespannt sein). Nun ist dieser „Grapsch-Paragraph“ leider nicht in den Köpfen der Vielzahl der österreichischen Bevölkerung angekommen und nach wie vor, ist es offenbar in Ordnung Frauen ohne ihre Zustimmung anzugreifen. Vielleicht nicht in Ordnung, aber es gibt doch wahrlich größere Probleme!

Wo fängt sexuelle Belästigung und Diskriminierung an? Nina Proll pflegt so schön zu sagen, das entscheidet jede Frau für sich selbst. Ich wage nun zu behaupten, dass das eigentliche Problem woanders liegt. Es geht hier nicht um unerwünschte Zurufe auf der Straße wie „geile Fut“ oder die Hand am Hintern im Club. Die Gleichstellung von Frau und Mann ist noch lange nicht dort wo sie sein sollte, könnte und müsste. Mitarbeiterinnen erfahren nicht denselben Respekt wie ihre Kollegen. Schatzi genannt zu werden ist diskreditierend, außer wir sind gute Freunde und unser amikales Verhältnis wiederspiegelt diese Liebe und bedarf eines Kosewortes. Frauen werden über ihr Aussehen definiert und dieses bildet ihren Wert in der Gesellschaft. Aus diesem grundsätzlichen Ungleichgewicht in der Welt resultieren diskreditierendes Verhalten, verbale und physische sexuelle Übergriffe und auch wenn der mediale Tenor laut schreit: „das ist nicht das Gleiche!“ – ich finde schon! Das eine resultiert aus dem anderen.

Dann kommt da so eine schöne, erfolgreiche Frau und setzt sich hin und sagt „lern halt Nein zu sagen und wenn du berufliche Nachteile davonträgst, hmmm naja du musst ja nicht Schauspielerin werden.“ Alles klar! Gefolgt von Aussagen wie „ich empfinde es als Kompliment, wenn Männer mit mir schlafen wollen“. Ich denke genau da sind wir nun am Grund der Problematik angekommen! Nein, wir Menschen bestimmen unseren Wert nicht, weil andere uns schön, geil, begehrenswert finden! Dich darauf reduzieren zu lassen, ob andere gerne Beischlaf mit dir ausüben möchten, ist traurig. Das sage ich jetzt gar nicht von oben herab. Sondern als Frau, die das ganz lange selbst so gesehen hat und manchmal ertappe ich mich dabei es immer noch so zu sehen! Dann gilt es zu reflektieren und innezuhalten und all die Qualitäten zu sehen, die mich zu einem wunderbaren, liebevollen, lustigen Menschen machen – ganz abseits meiner Brüste!

Die Aufgabe von emanzipierten Frauen ist es, vor allem wenn sie in der Öffentlichkeit stehen, sich ganz klar gegen die Reduzierung auf ein Objekt der Begierde zu positionieren. Auch wenn es tief drinnen anders ausschaut, weil das kleine Mädchen so gerne von Papa geliebt werden möchte. Es ist wichtig sich mit allen anderen Frauen und Männern zu solidarisieren, die diese Werte-Distinktion zwischen den Geschlechtern nicht länger dulden. Und sich nicht auf die Seite der Männer zu stellen, die sich arm bedauern, dass so ja nun kein Koitus mehr zustande kommen kann! Die dabei erhoffte Liebe bleibt aus, da wartet kein Respekt – lediglich ein aufrecht erhalten von Geschlechterdichotomie. Jene Frauen die es schaffen klar Nein zu sagen, werden es so lange laut sagen bis es auch die können, denen die Stimme noch fehlt und die patriarchale Machtstruktur es nicht erlaubt! Solange bis wir in einer Gesellschaft leben wo keiner mehr Nein sagen muss.

Dabei muss sich niemand fürchten – wir werden trotzdem noch Frauen und Männern sein und miteinander schlafen und dabei Spaß haben. Nur auf Augenhöhe!

In diesem Sinne #metoo

Kochen nach den 5 Elementen

kochen nach den 5 Elementen

Mit dem Winter kommt die Kälte und mit dieser nehmen Verkühlungen zu. Wir frieren leichter und sind müder als im Sommer! Doch dem muss nicht sein 🙂

Die 5 Elemente Küche basiert auf Erkenntnissen der Traditionellen Chinesischen Medizin – im Rahmen dieser Workshop-Reihe erhältst du nicht nur Einblick in die 5 Wandlungsphasen des Jahres, sondern wir bestimmen deine Konstitution und kochen je nach Thema 3-4 Speisen.

Begonnen wird mit dem warmen Frühstück – der optimale Start in den Tag an kälteren Tagen. Gemeinsam kochen wir 3-4 Variationen und es besteht genügend Zeit um alle deine Fragen zu beantworten!

Wann: Mittwoch 29.November 2017; 18:30-21 Uhr, Wo: Zirkusgasse 28/12, 1020 Wien, Kosten: 50 Euro inkl Lebensmittel. Der Workshop findet in einer Kleingruppe von bis zu 6 Personen statt.

Sandra hat vergangenes Jahr ihre Ausbildung an der Vitalakademie zur Ernährung nach TCM abgeschlossen und bietet seither Ernährungsberatungen an. Das Thema liegt ihr seit vielen Jahren am Herzen und sie beschäftigt sich intensiv mit den Möglichkeiten der 5- Elemente Küche!

Anmeldungen unter s.grosskopf@gmx.at oder +436765131848

Ich freu mich auf dich, Sandra

Armbalance Workshop mit Sandra

armbalance workshop

Aufgepasst!!! Bei Armbalances denken wir seit dem Overflow and Handstandbildern auf Social Media ausschließlich an diesen. Doch Armbalances sind weit mehr als die Kaiserinnendisziplin des Handstands. Um auf deinen Händen zu balancieren, benötigt es oft gar nicht so viel Kraft sondern weit mehr Technik und eine gute Erklärung.

Was bringt dir das Ganze? Abseits schöner Fotos, kann die Fähigkeit sich selbst zu tragen ein tolles Gefühl der Ermächtigung und eigenen Kraft geben!

Ich freu mich auf dich!

Wann: Freitag 20.Oktober 2017 im Coming Hooomm 13-16 Uhr, Kosten: 45 Euro

Anmeldungen bitte unter s.grosskopf@gmx.at oder +436765131848

KOPFSTAND – WORKSHOP

Kopfstand Workshop 1020 Wien

Eine Übung für Balance, geistige Klarheit und innere Stärke

Du wolltest die Welt immer schon einmal mit anderen Augen sehen? – dann komm vorbei und stell mit mir deine Welt auf den Kopf.

Mit einer Reihe von verschiedenen Übungen nähern wir uns der Königsdisziplin im Yoga – Sirsasana – dem Kopfstand. Wir bauen den Kopfstand von innen heraus auf, praktizieren kräftigende Asanas und entfachen das innere Feuer – agni, sodass wir uns optimal für den Kopfstand vorbereiten.

In diesem Workshop fließen wir durch energetisierende Flows und legen besonderes Augenmerk auf den Schultergürtel, die Arme und die Tiefenbauchmuskulatur. Wir nähern uns Sirsasana mit diversen Vorübungen, um sicher in diese Position zu kommen und sie auch wieder zu verlassen. Wir experimentieren mit verschiedenen Variationen des Kopfstandes und erkunden die auf den Kopf gedrehte Welt.

Der Workshop dauert 2 Stunden und verlangt keine Voraussetzungen. Egal, ob du den Kopfstand bereits praktizierst oder dich ihm noch nicht genähert hast, hier ist für alle was Passendes dabei.

Kosten: 35€

Wann: Samstag 14. Oktober 13:00-15:00

Bei Fragen kannst du dich jederzeit bei mir melden: carolinecall.yoga@gmail.com oder unter 0650/8273127.

Ich freu mich auf dein Kommen,

Caro