Yoga für Pensionisten und Pensionistinnen

Yoga für Pensionisten 1020 Wien

Yoga für Seniorinnen und Senioren: wohlfühlen ist keine Frage des Alters – dennoch ist es für viele Menschen ab einem bestimmten Alter schwierig eine geeignete Form der Bewegung zu finden. Nun gut – wir werden uns die akrobatische Leistung der Dame am Bild nicht als Ideal vor Augen halten. Mehr Kraft, Beweglichkeit und Lebensfreude sind dennoch das Ziel der gemeinsamen Stunden „Yoga für Pensionisten“

Ab Ende September bieten wir im Coming Hooomm einmal pro Woche eine bewegte Einheit für Frauen und Männer jedes Alters an. Dennoch konzentriert sich diese Stunde auf Übungen, die besonders Menschen ab 60+ gut tun. So beinhaltet die Stunde Mobilisation des Bewegungsapparates, bewusstes atmen, Aktivierung des Beckenbodens, Kräftigung der Rumpfmuskulatur und sanftes Dehnen.

Willkommen sind alle Praktizierenden, die sich 60 Minuten lang wohl fühlen und bewusst sowie achtsam bewegen wollen!

Wann: ab Dienstag 19. Dezember um  10:30 in der Praterstrasse 33 (in das Café Rothen hinein, links in den Keller hinab)

Wir freuen uns auf dich!

Rückenschmerzen adieu!

Rückenschmerzen adieu 1020 Wien Sandra Grosskopf

Viele Menschen im Westen leiden an Rückenschmerzen – diese können oft mit einfachen Übungen Erleichterung oder gar Heilung erfahren. In diesem 2,5-stündigen Workshop werden wir uns mit simplen Kräftigungs- und Dehnungübungen aus Pilates, Yoga und Rückenschulen beschäftigen.

Neben Übungen die Du jederzeit zuhause anwenden kannst, werden wir uns auch mit Deiner Haltung auseinandersetzen und Du erhältst wertvolle Tipps wie Du Deine Füße optimal belastest, Dein Becken ausrichtest und Deinen Beckenboden aktivierst um so auch geschützt und schmerzfrei im Alltag zu sein. Es besteht genügend Zeit um alle Deine Fragen zu beantworten! Du bekommst außerdem ein Skript und Videos um die erlernten Übungen zu Hause jederzeit umzusetzen.

Für weitere Fragen und oder um Dir einen Platz zu sichern schreib mir am besten eine E-Mail s.grosskopf@gmx.at oder kontaktiere mich telefonisch unter 0676 513 18 48.

Ich freue mich auf Dich!

Termin: Samstag, 24.09.2014 , 12:00-14:30

Kosten: 40 Euro

Rückenschmerzen adieu!

Viele Menschen im Westen leiden an Rückenschmerzen – diese können oft mit einfachen Übungen Erleichterung oder gar Heilung erfahren. In diesem 2,5-stündigen Workshop werden wir uns mit simplen Kräftigungs- und Dehnungübungen aus Pilates, Yoga und Rückenschulen beschäftigen.

Neben Übungen die Du jederzeit zuhause anwenden kannst, werden wir uns auch mit Deiner Haltung auseinandersetzen und Du erhältst wertvolle Tipps wie du Deine Füße optimal belastest, Dein Becken ausrichtest und Deinen Beckenboden aktivierst um so auch geschützt und schmerzfrei im Alltag zu sein. Es besteht genügend Zeit um alle Deine Fragen zu beantworten! Du bekommst außerdem ein Skript und Videos um die erlernten Übungen zu Hause jederzeit umzusetzen.

Für weitere Fragen und oder um Dir einen Platz zu sichern schreib uns am besten eine E-Mail s.grosskopf@gmx.at oder kontaktiere uns telefonisch unter 0676 513 18 48.

Wir freuen uns auf Dich!

Termin: Samstag, 31.10.2015 , 14:30-17:00
Kosten: 35 Euro

Warum praktizieren wir Yoga?

Um diese Frage zu beantworten muss man vorab klären was Yoga denn eigentlich ist! Yoga bedeutet  in einer seiner Definitionen Verbindung. Wir im Westen praktizieren zu einem großen Teil das dritte Glied des achtgliedrigen Ashtangapfads. Die restlichen Glieder beinhalten den Umgang mit anderen und uns selbst (Achtsamkeit, Wahrhaftigkeit, Zufriedenheit, Selbstreflexion und vieles mehr), Atemübungen, Rückzug der Sinne, Konzentration, Meditation und die Versenkung. Es ist nicht so, dass wir die Glieder vom ersten bis zum achten geradlinig verfolgen, vielmehr fließt das achtsame Üben in deinen Umgang mit den Menschen in deiner Umgebung ein. Das Innehalten in der Konzentration und Meditation lässt dich deinem ersten Impuls zu reagieren in einem Streit widerstehen. Die ruhige Atmung beruhigt deinen Geist und dein Handeln im Alltag. Wichtig ist es dennoch, dass wir unsere Praxis nicht als etwas abgeteiltes, im Yogastudio basierendes, sehen. Dann ist es nicht Yoga, sondern vielmehr achtsame Gymnastik. Die Yogawelt unterzieht sich einem raschen Wandel angelehnt an das kapitalistische Treiben der Welt: schöne Kleidung, bunte Matten, passender Schmuck, vegane Ernährung. Es entsteht der Eindruck als würden wir alle einem hippen Trend hinterherlaufen. Doch aufgepasst, dabei können wir uns leicht wieder verlieren! Im Wunsch schlank, gesund, schön und ausgeglichen zu sein birgt sich die Gefahr das Wesentliche an unserer Praxis zu verlieren. Warum du praktizierst kannst du nur für dich selbst erfahren. Erfahren in einer langen Entdeckungsreise durch deine Praxis. Wiederholtes Üben der immer gleichen Abfolgen oder kreativ zusammengestellter Flows, ein Spüren der Verbindung nach unten zur Erde, ein Streben nach oben in die Unendlichkeit ohne sich selbst dabei zu verlieren. Deine Stärken, Schwächen, Ängste und Freuden durchleben und dabei immer tiefer zu sich selbst, dem wahren Wesenskern, der unter all diesen Wellen der Emotionen liegt  vorzudringen. Wie in die Tiefe des Meeres, dort wo die Wellen, der Sturm, die Boote keinerlei Bedeutung mehr haben.